11. Gesangswerkstatt in Schwenda 2014

Ulf Lehnert & Lutz Martschei
Ulf Lehnert & Lutz Martschei

Am 11.10.2014 fand in Schwenda (Harz) die 11. Gesangswerkstatt des KLV-Sachsen-Anhalt statt. Erstmalig war unser Ulf Lehnert vom ACC als „Cheforganisator“ bei dieser Veranstaltung gefordert. Und er hatte alles fest im Griff.

Der ACC wurde von Guido Gleichmann und Lutz Martschei vertreten. Als Mitglied des KLV-Präsidiums konnte Ulf nicht an der eigentlichen Werkstatt teilnehmen. Das hat er sehr bedauert, doch waren einige organisatorische Dinge seitens des KLV zu erledigen.

Lutz Martschei & Guido Gleichmann
Lutz Martschei & Guido Gleichmann

Wir Abtsdorfer vom ACC waren die einzigen Sangesbrüder aus dem Landkreis Wittenberg welche das Angebot des KLV zur Fortbildung nutzten.06.05 Uhr stand der VW-Bus vom Guido vor dem Tor unseres Präsidenten. Die Fahrt mit diversen Umleitungen verlief dennoch problemlos, so dass wir ca. 9.00 Uhr in Schwenda eintrafen. Nach einem recht preiswerten Imbiss begrüßten uns exakt 10.00 Uhr unser Karnevalslandesvater Dirk Vater und Ulf. Etwa 35 Karnevalisten hatten sich angemeldet. Die Einteilung in verschiedene Gruppen hatte sich wieder bewährt.

Zuerst versuchte uns Kai Bonitz die richtige Sitzhaltung und Atmung eines Sängers beizubringen. Ja, ja doch man hält sich im täglichen Leben leider kaum daran. Die halbe Stunde verflog sehr rasch. Anschließend trafen wir uns mit Thomas Schicker. Auf diese Gruppenarbeit sollten wir uns künftig besser vorbereiten. Er bot uns Hilfe beim Gestalten von Liedern an. (Melodien entwerfen, Texte verfassen, Tonlagen verändern) Doch wir meldeten hier keinen Bedarf an.

Clara Jäger
Clara Jäger

Nach dem Mittagessen trafen wir ein neues Gesicht als Moderatorin. Clara Jäger, eine Studentin an der Uni Halle nahm uns sofort durch ihre nette, aber dennoch bestimmende Art gefangen. Sicher die Lieder: „Türkentrank", "Heut kommt der Hans zu mir" und "Es tönen die Lieder“ kannten die meisten von uns aus der Schul- bzw. Studentenzeit.

Und dass man diese auch als Kanon singen kann war auch nicht wirklich ganz neu für uns.

Das Duett
Das Duett

Doch dass man alle drei als Kanon gleichzeitig trällern kann und das Ganze auch noch gut klang war einfach toll. Liebe Veranstalter: Versucht die junge Dame im kommenden Jahr wieder zu verpflichten.

Zum Abschluss der Werkstatt begaben wir uns in die Kirche des Ortes. Wir sangen einige Lieder die wir kurz vorher gelernt hatten und waren von der hervorragenden Akustik begeistert.

Lutz Martschei
Lutz Martschei

Dann ging es ab zu den Unterkünften. Wir waren im Nachbarort Hayn untergebracht. Im „Auerhahn“ waren wir schon bekannt. Zimmer und Frühstück waren top.

Die Abendveranstaltung mit Programm fand wie immer im Vereinshaus des SKC statt. 7 Beiträge der angereisten Vereine wurden dargeboten. Das war etwas „dünne“. Unser ACC wurde durch Lutz mit dem Lied „Abtsdorf, Euper, Wittenberg“ vertreten. Die Programmteile beschränkten sich auf reine Gesangsbeiträge. Vielleicht hätte man hier eine Tanzdarbietung des SKC mit einbauen sollen. Aber wir waren ja bei einer Gesangswerkstatt.

Und wie es aussieht findet auch die 12. Werkstatt im Jahr 2015 wieder in Schwenda statt.

Powered by SLE media!. Valid XHTML and CSS.


... zeige mehr Details ... admin